Pumping IRAN

Euer Autor hielt sich kürzlich 3 Wochen auf der Achse des Bösen auf. Von da ging es direkt zur FIBO nach Köln. Nun stehen 1 Woche später schon wieder 4 Trainingseinheiten im Logbuch.

Bei meinen letzten Unternehmungen habe ich schon recht deutlich abgebaut und das schon nach teilweise drei Wochen. Diesmal wollte ich es besser machen und habe zwei im nachhinein sehr sinnvolle Dinge mit in den Rucksack gepackt.

  • Mein Everlast Bauchmuskelrad
  • 1 Kilo Wheyprotein von Orgainic

Damit habe ich 2 gravierende Probleme beim Reisen im Keim erstickt.

  1. mangelnde Eiweißzufuhr
  2. mangelnde Rumpf/Zugmuskelstimulation

Für den Hobbysportler mag das schon etwas versessen klingen aber gerade in den 8 Wochen vor der Reise habe ich mir dermaßen den Arsch aufgerissen. Da wollte ich nicht durch 4 Wochen untätigkeit alles wieder vertun.
http://wordpress.trainingsnomaden.de/auf-legendaren-pfaden/

In der Vergangenheit habe ich folgendes festgestellt: 
Druckübungen unterwegs sind kein Problem. Ein paar einarmige Liegestütze oder Handstandliegestütze und ein großteil der Druckkraft erhält sich problemlos.
Problematischer sind
Zugübungen und Übungen für die Rumpfmuskulatur. Eine Klimmzugmöglichkeit findet sich nicht zwangsläufig in jeder Unterkunft und in manchen Orten will man sich auch schlicht und ergreifend nicht an dem örtlichen Dorfplatz zur Schau stellen. Als großer weißer Mann ist man sowieso unter ständiger Beobachtung, muss Fotos machen usw.

Da kam mir das Bauchmuskelrad gerade recht und ich habe es nicht bereut! Ein paar Supersets aus erwähnten Druckübungen und dem stehenden Rad und der gesamte Oberkörper inkl. Rumpf wurde vor dem sofortigen Verfall bewahrt. Ich konnte meine Performance mit dem Rad sogar deutlich verbessern. So kann ich jetzt jederzeit 5-10 stehende WH raushaun.

Im Video zu sehen ist eine eigens von mir kreierte Variante um den schwierigen Übergang von der kniehenden zur stehenden Ausführung zu meistern. Sicherlich wäre eine justierbare Rampe schöner. In all den Jahren mit dem Rad hatte ich leider nie Zugriff darauf.


Wer erkennt den Unterschied?


Für die Neuankömmlinge hier konzentrierte Informationen warum es in keinem Homegym fehlen darf!

http://wordpress.trainingsnomaden.de/warum-so-anti/
http://wordpress.trainingsnomaden.de/lektionen-des-alten-mann-3-warum-so/

Das Bauchmuskelrad mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis das ich nach wie vor jedem empfehle:

Everlast Erwachsene Boxartikel Ev2413Sl Duo Wheel, Black, 14,95€

Die Sache mit dem Eiweiß…..

Wer regelmäßig auswärts ist weiß, dass es niemals ein Problem ist genügend Fett und Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Mit 92 Kilo Kampfgewicht vor Abreise habe ich meine ideale Proteinmenge auf mindestens 145g pro Tag festgelegt. Bei 3 Mahlzeiten pro Tag bei denen durchschnittlich 20-30g rausspringen ist man davon letztlich weit entfernt. Außerdem dauert es oft bis man am morgen zur richtigen Futterstelle gefunden hat….Der katabole Teufel lauert an jeder Ecke..;-)
Ein Kg mehr oder weniger im Rucksack kann da schonmal schlechte Laune am morgen verhindern.

Auch hier wieder für die Neu-Leser unter euch die wichtigsten Infos warum und weshalb ich Whey oder Reisprotein von Orgainic bevorzuge:

http://wordpress.trainingsnomaden.de/dont-panic-its-organic/
http://wordpress.trainingsnomaden.de/reisprotein/

Wie ist es mir ergangen?

Unabhängig davon, dass der Iran eins der schönsten Länder, mit den freundlichsten Menschen, war das ich jeh bereisen durfte hat sich Kraftmäßig nicht viel verändert.

Ich habe diese Woche mal ganz zaghaft meine Maximalwerte in Kniebeugen hinten und vorne sowie Drücken Überkopf anvisiert. Ohne viel Volumen da mir 50 Std Messearbeit, Flüge und wenig Schlaf noch in den Knochen steckten.
Verloren habe ich noch nicht einmal 10% an Maximalkraft! Eher weniger. Und das ohne eine einzige Kniebeuge in 4 Wochen ausgeführt zu haben. Bei den Druckübungen waren es vielleicht 5 % wobei ich in stark ermüdetem Zustand getestet habe.
Der Muskelkater blieb leider nicht aus.

Die Strategie scheint also aufgegangen zu sein. Bei meinem letzten 3 Wochen Trip sah das ganz anders aus.

Wie geht es weiter?

Mit mir persönlich:
Der Sommer naht und die Outdoorsaison steht vor der Tür. Im Iran durfte ich schon insgesamt 7 Klettertage am Fels sammeln. Das soll so weiter gehen.
Die Woche wird so strukturiert, dass Montag und Freitag ein Besuch in der Eisenkammer ansteht. Fokus ganz klar auf Kniebeuge und Drücken-Überkopf. Kreuzheben werde ich in nächster Zeit gar nicht mehr machen. Dafür sind die Olympischen Zugübungen wieder im Programm. Ich peile für dieses Jahr Mindestens 150 Kg in der Kniebeuge hinten und 80 Kilo beim Drücken Überkopf an.
Gegen Ende des Jahres wird dann wieder schwer gehoben um den Stein im nächsten Jahr auf 40cm zu bewegen. Diesmal mit 1 Monat mehr Vorbereitung.

Mittwoch und das Wochenende widme ich wieder Klettern und Turnübungen. Vor allem das Seil steht da im Fokus. In jugendlichem Leichtsinn habe ich mich auf eine Wette eingelassen die mich nötigt an einem Seilkletterbewerb teilzunehmen. Wo, Wie, Wann und welche Länge wird sich alles noch ergeben.

Mit den Trainingsnomaden:
Es wird sich einiges tun.

  • Wenn Interesse besteht wird das Triumvirat um mich, Dominik und Karl eine Neuauflage des Seminar vom März in Angriff nehmen.(Bitte meldet euch wenn ihr Bock habt)
  •  Die Zusammenarbeit mit Orgainic wird ausgebaut.
  • Die Trainingsnomaden Website wird komplett überarbeitet. Hierfür sind einige Tutorials und andere Veränderungen in der mache.Seit gespannt.
  • Es folgen ein paar interessante Leute in der Interviewserie
  • Ich werde als Veranstalter einige Seminare für Gastdozenten in München organisieren. Ein Projekt steht schon zu 100%, bei einem anderen sind wir uns schon fast einig. (Solltest du selber Interesse haben vor Ort ein Seminar zu geben sprich mich an)

Soviel erstmal zum neusten Stand der Dinge. Die Ausschreibung für den ersten Workshop folgt in kürze. Die Plätze sind wie immer begrenzt also bleibt am Ball!

Schönes Wochenende!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*